75 Jahre Dienst im blauen Rock der Feuerwehr

Der Lokalbote – Aktuelles aus der Region  https://www.der-lokalbote.de

+++++++++++++++++++++++++

75 Jahre Dienst im blauen Rock der Feuerwehr

v. l.: Beigeordneter Matthias Engel, Dietrich Koziol, Hubert Cohnen, Edmund Behrens, Sascha Döhmen, Hans Spanier, Guido Stappmans (Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr), Jörg Lampe (Vorsitzender und Leiter der Feuerwehr)

Diese besondere Ehrung erfuhr Edmund Behrens, langjähriger ehemaliger Einheitsführer in Hardt, anlässlich der Delegiertenversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes Mönchengladbach e. V. am vergangenen Donnerstag, 3. Mai 2018 im Ratsaal des Rathauses Rheydt. Ehrungen sind immer ein besonderes Ereignis, weil es gilt, verdiente Kameradinnen und Kameraden für langjährigen Einsatz in der Feuerwehr der Stadt auszuzeichnen.

Neben Edmund Behrens, wurde auch Anton Hofer aus Günhoven für 75jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet. Er konnte die Ehrung aber leider nicht persönlich in Empfang nehmen. Außerdem wurden Dietrich Koziol, Herbert Prinzen, Adam Pistel für 50 Jahre, Hans Spanier, Hubert Cohnen und Wilhelm Wirtz für 60 Jahre Dienst am Bürger geehrt.

Der leider vor ein paar Tagen verstorbene Josef Speckens, Ehrenmitglied des Stadtfeuerwehrverbandes, ist in diesem Jahr 70 Jahre Mitglied der Feuerwehr. Die Ehrung dafür hat er leider nicht mehr erfahren. Eine besondere Ehrung erfuhr der Sascha Döhmen, Einheitsführer der Einheit Neuwerk, der für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber ausgezeichnet wurde. Der für die Feuerwehr zuständige Beigeordnete Matthias Engel nahm die Ehrung zusammen mit Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes und Feuerwehrchef Jörg Lampe vor.

Daneben wurden anlässlich der Delegiertenversammlung viele satzungsgemäße Aufgaben des Verbandes abgearbeitet. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Aufgaben und Termine in einem Jahr wahrgenommen werden. Insgesamt kommen schnell 800 Ereignisse zusammen, begonnen mit der Grußkarte zum Geburtstag, einem Besuch eines Tages der offenen Tür bis zum Geleit zur letzten Ruhestätte.

Feuerwehrchef Jörg Lampe hob anerkennend hervor, dass die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr viele Mühen vergessen macht. Zufrieden und mit einer Menge an Informationen versorgt, machten sich die Delegierten aus allen Einheiten der Stadt, der Flughafenfeuerwehr und der Feuerwehr Nexans auf den Nachhauseweg. 

https://www.der-lokalbote.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen