++++ Einsatz 66 – 67 / 2019 ++++

Mönchengladbach-Dahl, 22.08.19, 15:56 Uhr, Ohler Kirchweg

Wohnung im Vollbrand

Während des Brandeinsatzes auf der Friedrich-Ebert-Str. erreichte die Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ein weiterer Notruf. Der Anrufer meldete, dass aus einem Nachbargebäude dichter Rauch austrete. Die Leitstelle alarmierte daraufhin Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr sowie den Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Rauch aus dem Dachbereich einer Wohnung im rückwärtigen Anbau des Hauses. Noch bevor der erste Trupp unter Atemschutz vorgehen konnte, zündete der Brand durch und Flammen schlugen aus Fenster und Türe. Da es sich um ein eingeschossiges Appartement handelte, war der Brand schnell gelöscht. Der Brandrauch hatte sich allerdings unter der Dachhaut ausgebreitet und war auch in die beiden rechts und links angrenzenden Wohnungen eingedrungen. Die Feuerwehr öffnete zur Kontrolle auch diese Nachbarwohnungen und führte Maßnahmen zur Entrauchung durch. Zum Glück hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen in allen drei Wohnungen auf.

Bei der Brandbekämpfung erlitt ein Feuerwehrmann leichte Verbrennungen am Schienbein und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Die NEW-Strom musste das gesamte Haus stromlos schalten, da die Elektroinstallation durch den Brand stark beschädigt wurde.

Die Brandwohnung brannte komplett aus. Auch die beiden angrenzenden Wohnungen sind durch die Rauchausbreitung derzeit nicht bewohnbar.

Im Einsatz waren die Einheiten Stadtmitte, Hardt und Wickrath der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Die Polizei hat auch hier die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Besonders lobenswert zu erwähnen ist die Versorgung der Einsatzkräfte mit Kaltgetränken aus der Nachbarschaft des Schadenobjektes.

Einsatzleiter: Oberbrandrat Marco Jennißen

Zusätzlich zu den beiden geschilderten Einsätzen hatte ein besorgter Bürger um 15:46 Uhr eine Rauchentwicklung an der Hardter Landstr. gemeldet. Zum Glück konnte trotz intensiver Erkundung hier kein Brand festgestellt werden. Zu diesem Einsatz wurden die Einheiten Broich und Woof der Freiwilligen Feuerwehr, die Drehleiter der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr alarmiert.

Aufgrund des erhöhten Einsatzaufkommens und des damit verbundenen Koordinierungsbedarfes wurde die Leitstelle der Feuerwehr durch zusätzliches Personal aus der Freizeit unterstützt. Die Einheiten Schelsen und Rheindahlen besetzten für die Dauer der Löscharbeiten die Feuer- und Rettungswachen III (Rheydt) und II (Holt)um den Grundschutz sicherzustellen.

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen