Mit 11 Kameraden besuchte die Einheit Hardt zusammen mit Kameraden der Einheit Odenkirchen das Übungsgelände am Institut der Feuerwehr NRW in Münster. In einer für die Führungsausbildung in der Feuerwehr aufgebauten “Geisterstadt” bestehend aus einer Hauptstraße mit mehreren Übungshäusern, einer Bahnstrecke, einem Gefahrstofflager und vielen anderen Möglichkeiten konnten die Kameraden unter realen Übungsbedingungen am Samstag und Sonntag mehrere Szenarien und die damit verbundenen Abläufe im Einsatz durchspielen. Das große “Finale” des Samstags war ein simulierter Brand in einem Wohnheim, der zusammen mit beiden Feuerwehrgruppen aus Odenkirchen und Hardt bearbeitet wurde.

Am Sonntag wurde noch im Bereich der Technischen Hilfeleistung, Rettung von Personen sowie Einsätze in Bahnanlagen geübt, nach einer zweistündigen Heimfahrt aus Münster wurde das anstrengende, aber sehr effektive Wochenende am Sonntag Nachmittag für alle beendet.