Pressebericht der Feuerwehr Mönchengladbach:

FW-MG: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person
 

Mönchengladbach, BAB 52, Fahrtrichtung Düsseldorf, zwischen AK Mönchengladbach und AS Nord, 17.11.2017, 08:07 Uhr (ots) – Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), der Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum, ein Rettungswagen, ein Notarzt, der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach sowie die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr.

Auf der Bundesautobahn 52 in Fahrtrichtung Düsseldorf kam es zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem LKW. Die Fahrerin des PKW kam mit ihrem Fahrzeug in der Leitplanke zum Stehen. Um die Frau möglichst schonend aus dem PKW zu befreien, öffnete die Feuerwehr das Verdeck des Cabrio. Mit einem Rettungsbrett wurde die Fahrerin aus dem PKW gehoben und zur Weiterversorgung in ein Mönchengladbacher Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme wurden zwei Fahrspuren der BAB 52 gesperrt. Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt.

Einsatzleiter: Brandamtmann Carsten Kommer

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/